Krankheit

Bild: Christine Limmer (in: pfarrbriefservice.de)

Die Gemeinschaft der Kirche kümmert sich um die, die nicht zu den Versammlungen kommen können. Es gehört daher zu einem Kernauftrag der Gemeinde, die Kranken zu besuchen und ihnen damit die Gemeinschaft der (Pfarr-) Gemeinde zu zeigen.

Auf Wunsch feiern wir mit Ihnen, wenn Sie nicht mehr an der sonntäglichen Eucharistiefeier teilnehmen können, die Krankenkommunion. Bitte vereinbaren Sie dafür einen Termin über das Pfarrbüro mit dem Pfarrer oder der Gemeindereferentin.

Bei schwerer Krankheit kann natürlich gern auch die Krankensalbung gefeiert werden. Sie ist ein Stärkungssakrament, das in schwerer Krankheit Kraft geben soll.

Unmittelbar vor dem Tod wird die Krankensalbung zusammen mit der Feier der Versöhnung (Beichte) und der Wegzehrung (Kommunion) als Sterbesakrament gefeiert. Aus seelsorglicher Erfahrung bitten wir Sie herzlich, uns hierzu rechtzeitig zu rufen.