Taufe

Grafik: Karin Saberschinsky
(in: pfarrbriefservice.de)

Wir freuen uns, dass Sie überlegen, Ihr Kind taufen lassen zu wollen.

Voraussetzung für die Kindertaufe in der katholischen Kirche ist, dass mindestens ein Elternteil katholisch und nicht aus der Kirche ausgetreten ist.

Grundsätzlich ist für die Taufe der Wohnortpfarrer zuständig. Darum empfehlen wir Ihnen auch, die Taufe in Ihrer eigenen Pfarrei zu feiern. So bekommen Sie Kontakt zur Ihrer Wohnortpfarrei und zum dortigen Pfarrer, der Sie und Ihre Kinder weiter begleiten wird. Taufe bedeutet die „Aufnahme in die Kirche“, darum wird die Taufe dort gefeiert, wo sich die Kirche „vor Ort“, d.h. die Pfarrgemeinde versammelt: in der Pfarrkirche. Dort steht der Taufstein der Pfarrgemeinde.

Sollten Sie die Taufe dennoch in einer anderen Pfarrei feiern wollen, benötigen Sie von Ihrem Wohnortpfarrer die sog. „Tauferlaubnis“, ein kurzes Schreiben, in dem er seine Zustimmung gibt und das Sie dann in der Taufpfarrei auch vorlegen.

Etwa zwei bis drei Wochen vor dem gewünschten Tauftermin vereinbaren wir einen Termin für das Taufgespräch. Wir lernen uns kennen, besprechen den Ablauf der Taufe und klären alle Ihre Fragen.

Wenn Sie Fragen haben oder einen Tauftermin vereinbaren möchten, rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine eMail: siehe Kontakt.

Weitere Informationen zum Sakrament der Taufe finden Sie auf katholisch.de.

Wer kann Taufpate sein? Infos und Voraussetzungen für das Patenamt finden Sie hier.