Todesfall

Foto: Markus Schrom

Wir haben die Zeit nicht im Griff. Das wird besonders dann deutlich, wenn der Tod ins Leben tritt. Und er kommt leise und laut, manchmal auch mit großer Härte.

Selbstverständlich sind wir im Todesfall für Sie da. Auf Wunsch können wir gerne mit Ihnen am Sterbebett die Sterbegebete beten.

Die Vorbereitung des Begräbnisses liegt in den Händen des Bestattungsunternehmens, das Sie beauftragen. Der Bestatter legt in Absprache mit Ihnen und mit uns den Beerdigungstermin fest und unterstützt Sie bei allen Vorbereitungen. In der katholischen Kirche ist sowohl die Erd- als auch die Feuerbestattung möglich.

Vor der Beerdigung führen wir ein Trauergespräch mit Ihnen. Der Priester oder Diakon, der die Beerdigung leitet vereinbart mit Ihnen dazu einen Termin, in dem der Gottesdienst und die Beerdigung auf dem Friedhof besprochen und weitere Fragen geklärt werden.

Aus seelsorglicher Erfahrung empfehlen wir, den Beerdigungstermin nicht zu weit in die Zukunft zu legen, sofern das Ihnen möglich ist. Die Beerdigung ist ein Teil der Trauerbewältigung.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung unter den Telefonnummern der beiden Pfarrbüros.